• Evangelische Kirchengemeinde Lank

  • Gott ruft uns
    wir hören
    wir antworten
    Gebet-Gemeinschaft-Tun

  • Lank-Latum | Ilverich | Langst-Kierst | Nierst | Ossum-Bösinghoven | Strümp

Aktuelle Termine und Aktionen in den nächsten Wochen!

  • Die Musik zwischen Himmel und Erde beginnt mit zwei Wolkengedichten des schwedischen Komponisten Bror Beckman, der sich von den Wolkenformationen am Himmel inspirieren ließ, denn die Wolken laden wie die Musik zum freien Schweifen der Fantasie ein. In der Frühlings-Sonatine von Hugo Herrmann werden traditionelle Melodien zum Tanz im Frühling und Sommer verarbeitet, und dieser Erdbezug zum Tanz im Freien wird in einem spanischen Fandango von Domenico Scarlatti weitergeführt. Der schwedische Komponist Torbjörn Iwan Lundquist widmete sich in seiner Programmmusik Botany Play den Gewächsen der Erde, wohingegen der baskische Komponist Gorka Hermosa mit seiner Musik auf die berühmte Radierung Capricho 43 des spanischen Malers Francisco de Goya reagiert, der bedrohliche Nachttiere zeigt, die plötzlich am Himmel auftauchen und einen an seinem Arbeitstisch eingeschlafenen Künstler bedrohen. Artistische musikalische Bilder, in der die Bodenhaftung in einer bewegten Folge von Zirkusbildern verloren geht, bietet Kaspar Roeseling in Variété und Zirkus. Abgerundet wird das Konzert durch eine Auswahl virtuoser Konzertetüden des deutschen spätromantischen Komponisten Sigfrid Karg-Elert, die das Konzert in einem bunten Reigen brillanter Stücke ausklingen lassen. Helmut C. Jacobs, 1957 in Bonn geboren. Erster Akkordeonunterricht mit zehn Jahren, zunächst bei verschiedenen Lehrern. Solistische Ausbildung bei Guido Wagner. Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Für ihn sind zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke komponiert worden. Helmut C. Jacobs befasst sich außer mit der zeitgenössischen Akkordeonmusik auch mit der heute weitgehend vergessenen Literatur für Instrumente wie die englische Concertina oder das Harmonium, die wie das Akkordeon die durchschlagende Zunge als Tonerzeugungsprinzip besitzen. Im März 2014 wurde Helmut C. Jacobs ans Central Conservatory of Music in Peking eingeladen, die führende Musikhochschule in China: Er gab dort ein Konzert, hielt Vorträge zur Geschichte des Akkordeons und unterrichtete eine Master Class. Er hat zahlreiche CDs eingespielt. Von 1997 bis 2021 war Helmut C. Jacobs Professor für Romanistik (Literaturwissenschaft) an der Universität Duisburg-Essen.

Aktiv für die Zukunft unserer Gemeinde

Gemeindestiftung

Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, die kirchlichen und diakonischen Aktivitäten der Evangelischen Kirchengemeinde Lank finanziell zu unterstützen und langfristig abzusichern.
Durch die Erträge des Stiftungskapitals, das nicht angegriffen werden darf, und die Spenden vieler Gemeindeglieder werden die Erwachsenen- und Jugendarbeit sowie die Seniorenarbeit und die Kirchenmusik gefördert.
Zwei Möglichkeiten der Unterstützung: 

  • Spenden, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen aktuell für den Stiftungszweck ausgegeben werden müssen.
  • Zustiftungen erhöhen dauerhaft das  Stiftungskapital. Die jährlichen Erträge des Kapitals sind somit eine langfristige Hilfe für die Gemeindearbeit.

Spender können auch individuell den Zweck ihrer Spende bestimmen, wenn dieser mit dem Stiftungszweck vereinbar ist.
Häufig wird auch zu Spenden für die Stiftung anlässlich von Jubiläen, Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten aufgerufen.

Gemeindebüro

Telefon: 02150 2002
Nierster Str. 56
40668 Meerbusch
Öffnungszeiten:
Mo - Do. 9-12 Uhr
Do. 15-17 Uhr
gemeindebuero@
evangelisch-lank.de

Kreuzkirche

Nierster Straße 56
40668 Meerbusch-Lank

Küsterin
Beate Kasprowicz

Pfarrerin
Heike Gabernig

Versöhnungskirche

Mönkesweg 22
40670 Meerbusch-Strümp

Küsterin
Caroline Gruß

Pfarrerin
Karin Schwark